Baked Alaska - Eistorte bzw. Eistörtchen

Welchen Kuchenboden man verwendet, kann jeder selber entscheiden. Wir haben uns für dieses Rezept einen Brownie-Boden ausgesucht, es geht auch ein Rührteig oder Biskuit (für Faule: ein Gekaufter ;)). Lena hat auf dem familieneigenen Bauernhof eine Eis-Küche eingerichtet und macht hier bestes Speiseeis. Alle Infos gibt's hier: LENAS EIS (@lenas_eis_)• Instagram-Fotos und -Videos Eis mit viel Liebe von Handgemacht.
Vorbereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Brownie:

  • 300 g Butter
  • 300 g Schokolade mit 50 bis 60% Kakaoanteil
  • 240 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 130 g Haselnüsse gemahlen

Für die Baisermasse:

  • 5 Eiklar
  • 375 g Feinkristallzucker

4 Stück Eisbecher nach Wahl und ein Flambier-Brenner!

    Anleitungen
     

    Teigboden:

    • Backrohr auf 170 Grad vorheizen.
    • Butter und Schokolade schmelzen.
    • Eier kurz aufschlagen und mit dem Zucker unter die Schokolade rühren.
    • Die Nüsse unterrühren.
    • Auf ein eingefettetes Backblech oder einer Auflaufform ca. 3 cm hoch verteilen und ca. 25 Minuten backen.
    • Auskühlen lassen und Böden in der Größe der Eisbecher ausschneiden!

    Baked Alaska:

    • Die Eiklar mit dem Zucker steif schlagen.
    • Die Eisbecher auf die Brownie-Böden stürzen und mit der Eischneemasse einstreichen.
    • Mit dem Flambier-Brenner flambieren und servieren.

    besser kochen mit sutikocht.at