Käsenockerl mit Seagen (oder wahlweise Topfen)

Seagen bzw. die Sennsuppe ist in Vorarlberg ein traditionelles Nebenprodukt, das bei der Käseproduktion entsteht. Ganz ganz vereinfacht erklärt wird beim Käsemachen die Milch erwärmt, dann gebrochen, dieser Bruch wird dann abgeschöpft und in eine Form gepresst. Was dann im Kessel übrig bleibt ist die Molke. Die kann eben jetzt noch zu Seagen weiterverarbeitet werden, was aber heute kaum noch wer macht. Doch in der Traditions-Sennerei Mühle in Egg kann jeder gegen eine Spende ab 10.30 Uhr was davon mitnehmen.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für die Masse:

  • 500 g Seagen abgetropft
  • 150 g würziger Käse (Bergkäse) grob gerieben
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • Salz und Pfeffer

Finish:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Schnittlauch fein geschnitten

Anleitungen
 

  • In einem großen Topf Salzwasser zum Köcheln bringen.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Kochlöffel zu einer glatten Masse verrühren.
  • Nun mit zwei Esslöffel Nockerl formen und in das Salzwasser einkochen und ziehen lassen bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel abschöpfen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.
  • Jetzt mit einem Schaumlöffel abschöpfen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.
  • 2 Esslöffel Butter in einer heißen Pfanne aufschäumen lassen und die Nockerl darin schwenken.
  • 1 Bund Schnittlauch frisch geschnitten darüber streuen und mit Blattsalat servieren.

besser kochen mit sutikocht.at