Riebel Cookies

Eine tolle Idee von Mickey Kohler! Er ist der Chef von www.kahunacookies.com
Geboren und aufgewachsen ist Mickey in Malaysien. Seine Mama kommt von den Philippinen und der Papa aus dem Bregenzerwald. In Bregenz kocht und backt er und auch die Zutaten kommen aus dem Ländle. Seinen Spitznamen „Big Kahuna“ kommt aus dem Hawaiianischen und bedeutet  „Meister seines Könnens“. Ein Kahuna hat seine Fähigkeiten von Grund auf erlernt und so lange verfeinert, bis er sein Fach beherrscht. 
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Portionen 20 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Butter zimmerwarm
  • 150 g Zucker
  • 150 g Rohrzucker
  • 2 Stück Eier zimmerwarm
  • 550 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Dörrbirne oder -Apfel fein gehackt
  • 200 g Schokodrops oder gehackte Schokolade
  • 200 g Riebel ungezuckert, fertig gekocht, gebraten und abgekühlt am besten vom Vortag übrig geblieben

Anleitungen
 

  • Butter mit Zucker auf höchster Stufe schaumig mixen.
  • Die Eier dazu geben und glatt mixen.
  • Salz, Backpulver und Mehl dazu und vorsichtig glatt rühren.
  • Den Riebel, die Schokotropfen und das Dörrobst unterrühren.
  • Ca. 20 Cookies mit je ca. 80 g formen und auf 2 mit Backpapier ausgelegten Backblechen auslegen.
  • Bei 170 Grad Heißluft ca. 12 Minuten backen (darf in der Mitte noch weich sein).

Notizen

Tipp: die fertig gebackenen Cookies lassen sich gut einfrieren, aber auch die rohen Cookies können sehr gut tiefgekühlt werden - einfach bei Bedarf auftauen und frisch ausbacken.

besser kochen mit sutikocht.at