Go Back

Schupfnudeln aus Seagen (oder wahlweise Topfen)

Seagen bzw. die Sennsuppe ist in Vorarlberg ein traditionelles Nebenprodukt, das bei der Käseproduktion entsteht. Ganz ganz vereinfacht erklärt wird beim Käsemachen die Milch erwärmt, dann gebrochen, dieser Bruch wird dann abgeschöpft und in eine Form gepresst.
Was dann im Kessel übrig bleibt ist die Molke. Die kann eben jetzt noch zu Seagen weiterverarbeitet werden, was aber heute kaum noch wer macht.
Doch in der Traditions-Sennerei Mühle in Egg kann jeder gegen eine Spende ab 10.30 Uhr was davon mitnehmen.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 750 g Seagen abgetropft
  • 4 Eier
  • 100 g Spätzlemehl (griffig)
  • 50 g Mehl glatt
  • Salz und Muskat

Anleitungen
 

  • Ein großen Topf mit viel Wasser (leicht gesalzen) aufstellen und zum Kochen bringen.
  • In der Zeit alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig rühren.
  • Die Arbeitsfläche kräftig mit griffigem Mehl bestreuen und aus dem Teig fingerdicke Rollen formen.
  • Mit einer Teigkarte ca. 2 cm abstecken und mit bemehlten Händen Schupfnudeln formen.
  • Die Schupfnudeln in das kochende Wasser geben (nicht zu viele auf einmal) und ca. 2 Minuten ziehen lassen.
  • Mit einem Siebschöpfer abschöpfen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Abschöpfen und weiterverarbeiten ...

... z.B. als Beilage in brauner Butter schwenken ...

    ... oder mit jeder beliebiger Sauce als Hauptspeise ...

      ... oder als Dessert in Butterbrösel mit Nüssen und Zucker schwenken und mit Apfelmus (Foto) servieren.

        besser kochen mit sutikocht.at