www.sutikocht.at

Butterzopf  
 
... macht jeden Wochentag zum Sonntag und ein MUSS an Ostern!
Zeitaufwand: 3 Stunden (inkl. Backzeit)

Zopfbrot (Striezel)
510 g Weizenmehl Type 480 mit
7 g Salz, 5 g Gerstenmalzmehl, 60 g Feinkristallzucker, 8 g Vanillezucker sowie
60 g zimmerwarme Butter, 10 g Rum, 30 g frische Hefe und 270 g lauwarme Milch in einer Küchenmaschine 3 min auf Stufe 1 kneten und dann noch einmal 7 min auf Stufe 3 (von insges. 6 Stufen).
Nun 20 min zugedeckt rasten lassen.
Teig nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 160 g große Stücke teilen.
Rund schleifen und zugedeckt noch einmal 10 min rasten lassen.
Aus den Teigkugeln nun gleichmäßig Teigstränge formen (ca. 20 min).
2 Zöpfe flechten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser leicht besprühen und mit Geschirrtuch abgedeckt nochmals 30 min rasten lassen.
1 Ei mit 1 El Milch verrühren, den Zopf damit bepinseln und bei 170 Grad Heißluft ca. 28 min backen.
Dann auf einem Gitter auskühlen lassen.

Einen schlichten Zopf flechten ist ganz einfach: Sie teilen den Teig in 3 gleichgroße Stücke und formen auf einer bemehlten Fläche drei gleichlange Rollen, die Sie parallel neben einander legen. Die von Ihnen entfernten Enden drücken Sie ein wenig zusammen. Nun schlagen Sie die rechte Rolle, direkt unter den zusammengedrückten Enden, über die mittlere Rolle. Jetzt die linke Rolle über die nun in der Mitte liegenden Rolle. Das wiederholen Sie bis ans Teigende und drücken die Enden ein wenig an! Viel Spaß!