Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Rotkrautsalat » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Rotkraut oder Rotkohl oder Blaukraut ist reich an Eisen, Mineralstoffen, Anthocyanen, Zucker und Senfölen. Er hat wenig Kalorien, aber viele Ballaststoffe. Er ist reich an Ascorbin, das sich beim schonenden Erhitzen in Vitamin C verwandelt. Und weil bei zu langem Kochen die Vitamine teilweise verloren gehen, ist dieses Rezept besonders im Winter ein gesunde Abwechslung.
Zeitaufwand: 20 min
4 Personen

Rotkrautsalat (Rohkost)
1/2 Kopf Rotkraut noch einmal halbieren und den Strunk sowie die äußeren Blätter entfernen. Nun in feine Streifen hobeln oder schneiden.
Salz und 1 Schuss Öl dazu geben und kräftig kneten bis das Kraut weich ist. Nun mit
Rotwein- oder Balsamicoessig sowie
Pfeffer, Kümmel, Zucker, Chili und fein gefürfelten Apfelstücken abschmecken und bei Zimmertemperatur servieren.

Sutis Tipps: Fleischtiger können auch etwas fein gewürfelten Speck anrösten und unter den Salat rühren!