Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Linsencrepes (mit Grundrezept für Palatschinken) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
In der Küche für Gemeinschaftsverpflegung von "Mama bringt´s" werden bis zu 900 Portionen am Tag vorbereitet und in fast ganz Vorarlberg verteilt. Um so eine Menge bewältigen zu können braucht es eine gute Organisation. Die Idee für dieses Gerichtes find ich sehr gut, hab die Zubereitung allerdings für "zu Hause" umgeschrieben.
Zeitaufwand: 1 Stunde
5 Personen

Palatschinken
190 g Mehl mit
1 Prise Salz, 5 Eier und 310 ml kalter Milch mit dem Schneebesen glatt rühren.
1 Schuss Öl dazu
und in einer leicht gefetteten Pfanne bei mittlerer Hitze dünne Crêpes ausbacken.

Sutis Tipps: durch den Schuss Öl im Teig muss nach dem einmaligen einfetten der Pfanne auch kein weiteres Fett mehr in die Pfanne gegeben werden.

Linsenragout
200 g Wurzelgemüse (Karotten und Sellerie) in kleine Würfeln schneiden und in etwas
Öl oder Butter bei mittlerer Hitze andünsten.
5cm Lauch (vom hellen Teil) gewürfelt dazu geben.
320 g Beluga- oder rote Linsen gewaschen dazu, kurz durchrühren und mit
500 ml Gemüsefond aufgießen und lt. Linsenpackung köcheln.
Nun
1 großen EL Ricotta einrühren und mit
Salz, Pfeffer, Ingwer, Chili, Kräuter und Knoblauch abschmecken.
In die Crêpes je 2 bis 3 El von den Linsen füllen, einschlagen und mit
geriebenen Bergkäse bei 200 Grad 7 min überbacken.