Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Heiße Apfeltaschen (mit weniger Zucker) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Ein Rezept aus dem Workshop "Gesundes und Regionales für süße Naschkatzen" im Rahmen vom Vorarlbergweiten Projekt "MehrWert" mit Alexander Kowarc in der Fachschule für wirtschaftliche Berufe in Dornbirn-Haselstauden!
Zeitaufwand: 1 Stunde
7 Stück

Heiße Apfeltaschen im Backrohr gebacken
350 g Äpfel entkernen, würfeln und auf Wunsch schälen (wir haben die Schale drangelassen). Nun
Saft einer 1/2 Zitrone an die Äpfel geben und beiseite stellen.
5 g Agar Agar und 1 El Gelierzucker (1:3) in
120 g Apfelsaft auflösen und kurz aufkochen.
Äpfel dazugeben, noch einmal kurz aufkochen und beiseite stellen. Mit
Zimt und Nelken gemahlen und Vanillezucker würzen und abkühlen lassen. In der Zeit
Strudelteig in 7 gleichgroße Quadrate schneiden,
im unteren Drittel des Teiges Apfelfülle platzieren, mit
1 verquirltem Ei den Teigrand einstreichen, die Seiten einklappen,
die Tasche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ei bestreichen und bei 200 Grad ca. 10 min goldgelb backen!

Sutis Tipps: Agar Agar ist ein natürliches Verdickungsmittel, das uns hier hilft den Gelierzucker zu reduzieren!

Heiße Apfeltaschen im Fett gebacken
Frühlingsrollenteig in 7 gleichgroße Quadrate schneiden
und wie oben beschrieben mit Apfelfülle füllen.
Nun die Taschen schwimmend in
Kokosfett goldgelb herausbacken, abtropfen lassen und genießen.