Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Russischer Heringsalat » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Der Chef vom "Schützenhaus" in Feldkirch Jürgen Lang war 7 Jahre in Russland und hat seit 2003 im Jänner Russische Festtage in seinem Restaurant. Dieser Heringsalat z.B. ist ein wunderbares Abendessen und auch als Katerfrühstück eignet er sich ideal.
Zeitaufwand: 1,5 Stunden (am besten schon am Vortag zubereiten)
10 Personen

Heringsalat
500 g Kartoffel, 500 g Karotten und 500 g Rote Beete kochen, schälen und separat durch einen Röstihobel raspeln und beiseite stellen.
1 kg Heringe (Matjes) in Öl abtropfen lassen und in kleine Würfeln schneiden.
Die Fischwürfel nun auf einer Platte in Fischform bringen,
1 fein gehackten Zwiebel darauf verteilen, mit der Hand etwas andrücken,
die geraspelten Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen, als 3. Schicht darauf verteilen und wieder etwas andrücken. Nun
1/2 kg Mayonnaise (selbst gemacht) und 250 g Sauerrahm mit einander gut verrühren und 1/3 darauf verteilen.
Als weitere Schicht die gesalzenen Karotten verteilen, etwas andrücken und wieder 1/3 der Mayonnaise darauf streichen.
Nun den gehobelten Randig salzen und pfeffern, darüber verteilen, etwas andrücken und das letzte 1/3 der Mayonnaise darüber. Nun mit
1 Bund fein geschnittenen Frühlingszwiebeln und gehacktem Dill bestreuen und mind. 6 Stunden (über Nacht) kühl stellen. Mit Brot servieren.
Bis zu 3 Tage im Kühlschrank haltbar!