Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Samosa (Nepalesische Teigtaschen) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Ein weiteres Gericht von Maya aus Nepal, die seit einigen Jahren in Muntlix lebt! Am 14.6.2015 gibt es in Rankweil ab 11 Uhr ein Fest für Nepal. Sie sammelt Geld für ein Dorf, in dem nach dem Erdbeben kein einziges Haus stand gehalten hat.
Zeitaufwand: 2 Stunden

Samosa
Für den Teig
1 kg griffiges Mehl von Hand mit
125 ml Öl vermengen,
1 EL Kreuzkümmel und 2 TL Salz dazu und nun langsam
insges. ca. 400 ml Wasser unter ständigem Rühren/Kneten beigeben. Weitere 5 min kneten, dann 30 min Ruhen lassen.
Für die Füllung
1 kg Kartoffeln (festkochend) kochen, schälen und auskühlen lassen - danach in 1cm-Würfel schneiden.
300 g Zwiebel fein gehackt in heißem Öl anbraten,
Kreuzkümmel, 3 TL Currypulver, Salz und 1 TL Kurkuma dazu, kurz mitrösten und dann die Kartoffeln dazu. Nun noch
300 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt) dazu und die Fülle beiseite stellen.


Samosa füllen
Den Teig nochmals durchkneten, ca. 50 g große Kugeln abstechen (Golfballgröße) und mit dem Nudelholz Fladen mit 15 cm Durchmesser ausrollen.
Nun die Fladen mit einem Messer habieren, den Rand mit etwas Wasser befeuchten und in der Hand zu einem Trichter rollen. 1 EL der Fülle hineindrücken, den oberen Teigrand evtl. nochmals mit Wasser befeuchten und zusammendrücken.
Diese 3-eckigen Teigtaschen nun in 170 Grad heißem Öl goldgelb herausbacken und mit Chutney servieren (schmeckt auch lauwarm)!