Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Riebel-Tiramisu (ohne Ei) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Eine tolle Idee von Martin Berthold www.wirtshausamsee.at und dafür eignet sich ideal der klassisch angebratene, süße Riebel, der vom Vortag übrig geblieben ist!
Zeitaufwand: 1 Tag
5 Personen

Riebel
1/8 l Milch, 15 g Butter und 1 Prise Salz in einem Topf aufkochen,
110 g Vorarlberger Riebelgrieß mit dem Schneebesen einrühren und auskühlen lassen. Nun
ein wenig Butter in die Pfanne geben,
und bei mittlerer Hitze unter ständigem stochern den Riebel anrösten. Auf Wunsch am Schluss
etwas Zucker dazu, nochmals 3 min mitrösten (karamellisieren) und wieder auskühlen lassen.


Tiramisucreme (ohne Ei)
1/8 l Qimiq glatt rühren, anschließend mit
250 g Mascarpone, 3 EL Staubzucker, 1 Schuss Limettensirup sowie
dem Saft und den Zesten einer Limette verrühren und zum Schluss
125 g steif geschlagene Sahne unterheben.
Nun mit dem Riebel abwechselnd die Creme Schicht für Schicht in Gläser füllen, verschließen und mind. 2 Stunden kühl stellen.
Vor dem Servieren mit
Backkakao bestreuen!

Sutis Tipps: ich lasse gerne die Limette weg und tränke dafür den Riebel mit 1 Espresso und 1 Schuss Rum, ziehen lassen bis der Riebel die ganz Flüssigkeit aufgesogen hat und dann mit der Creme zu einem Riebeltiramisu in die Gläser schichten!