Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Gefülltes Bio-Huhn » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Dieses Rezept (Garzeit) bezieht sich auf ein Bio-Huhn von Irmi und Peter Bechter aus Hittisau http://www.bgw.at/bechtergans/, denn diese Hühner sind größer und haben mehr Fleisch! Außerdem können Sie bei diesen Hühnern sofort mit der Zubereitung beginnen (kein Ausräumen und Säubern mehr nötig).
Zeitaufwand: 2 bis 2,5 Stunden
4 Personen

Ganzes Biohuhn gefüllt
1 Bio-Huhn (ca. 2 kg) bratfertig direkt vom Bio-Bauer. Für die Fülle
7 Scheiben Toast in 1cm-Würfel schneiden und in einer Schüssel mit
1/8 l warmer Milch anschütten.
1 Zwiebel und
3 Knoblauchzehen fein gehackt in
1 El Butter anschwitzen und zum Toastbrot geben, weiters
gehackte Kräuter nach Wahl (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Rosmarin, ...), Salz, Pfeffer und Muskat dazu, vorsichtig vermengen und den Bauchraum der Henne damit füllen. Mit einem Lebensmittelfaden in Form binden und den Bauchraum mit sogenannten Rouladen-Nadeln oder Zahnstocher schließen.
1 Schuss Raps-, Sonnenblumen-oder Erdnussöl in einer Tasse mit
Paprikapulver und Salz vermischen, das Huhn damit einpinseln, auf der Brustseite in einen Bräter legen und bei 200 Grad Ober- Unterhitze ins Rohr schieben.
Nach ca. 30 min das Huhn auf den Rücken drehen und die Hitze im Backrohr auf 150 Grad reduzieren. Nach weiteren 60 min die Nadelprobe machen und weitere 10 min bei geöffnetem Rohr ruhen lassen.

Sutis Tipps: Nadelprobe heißt, einen Spieß in die dickste Stelle des Hühnerschenkels bis auf den Knochen stechen, wenn der Saft klar austritt ist das Fleisch durch, ansonsten weitere 20 min ins Rohr schieben!


Sutis Tipps: Ein Qualitätsmerkmal sind die Knochen, die bei einem artgerecht aufgewachsenen Huhn um ein vielfaches stärker sind. Hier braucht es eine gute Geflügelschere.