Suche Kontakt
Rezepte
Home


















2 Varianten von Quiche » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Barbara Gantner hat in Dornbirn das Cateringunternehmen "petit", d.h. alle Gerichte in ganz kleinen Portionen. Hier ein Beispiel:
Zeitaufwand: 1,5 Stunden (inkl. Backzeit)
12 bis 16 Stück

Quiche
Für den Teig
250 g Mehl (z.B. Kuchenmehl) mit
120 g Topfen, 120 g zimmerwarmer Butter, 1 Ei und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig kneten (auch mit Küchenmaschine möglich),
auf der gut bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz ausrollen und ca. 10 cm große Formen ausstechen. Die Teiglinge in gefettete und bemehlte Muffinformen drücken und den Boden mit einer Gabel einstechen. Füllen mit
geräuchertem Schinken und Emmentaler Käse in kleine Würfel geschnitten.
Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten darüber verteilen.
In einer Schüssel oder einem Krug
3 Eier, 150 ml Sahne, Salz und Muskatnuss gerieben mit einem Schneebesen gut verrühren
und bis zum Teigrand über die Fülle gießen.
Nun bei 180 bis 200 Grad Ober- Unterhitze ca. 20 backen.

Sutis Tipps: Der Teig lässt sich sehr gut vorbereiten, hält mehrere Tage im Kühlschrank und lässt sich auch einfrieren!

Quiche vegetarisch
1/2 kleine Zucchini, 5 - 8 Champignons sowie je 1/2 rote und gelbe Paprika ganz fein würfeln und in einer heißen Pfanne in
etwas Butter 1 min anschwitzen und beiseite stellen.
Die auf Zimmertemperatur abgekühlte Fülle in die mit Teig ausgelegten Muffinformen füllen. Für den Guß
100 ml Rahm, 100 g Crème Fraiche, 1 gehackte Knoblauchzehe, 3 Eier, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen gut verrühren und die Fülle damit gut bedecken.
Frühlingszwiebel oder Schnittlauch oder Petersilie .... fein geschnitten darüber streuen.
Nun bei 180 bis 200 Grad Ober- Unterhitze ca. 20 backen.

Sutis Tipps: Quiche können Sie sehr gut vorbereiten: Teig in Formen geben, die Fülle hinein und Folie darüber. Den Guß können Sie auch vorbereiten, aber erst einfüllen kurz bevor Sie die Quiche ins Rohr schieben.