Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Gulaschsuppe » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Eine selbstgemachte und würzige Gulyassuppe ist recht einfach in der Zubereitung und hilft so richtig auf die Beine! Noch besser schmeckt sie, wenn Sie sie am Vortag zubereitet wird, denn die Gewürze können sich beim Wiederaufwärmen so richtig entfalten. "Gulyas" ist die einheitliche ungarische Schreibweise, die auch in internationalen Speisekarten empfohlen wird.
Zeitaufwand: 2 Stunden
8 Personen

Gulyassuppe
700 g mageres Rindfleisch (verlangen Sie bei Ihrem Lieblingsmetzger mageres Suppenfleisch vom Rind) in 1 mal 1-cm-Würfel schneiden, würzen mit
Salz und Pfeffer und in einem Suppentopf in heißem
Öl scharf anbraten. Sobald Saft aus dem Fleisch austritt, in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Nun in diesem Topf in reichlich Öl
5 große feingehackte Zwiebel anrösten (sollten schön braun sein) und nun in dieser Reihenfolge
5 gehackte Knoblauchzehen, 1 Handvoll gerebelten Majoran, 3 EL Mehl, 3 EL Tomatenmark und ca. 70 g edelsüßes Paprikapulver kurz mit anrösten. Mit
einem Schuss Balsamicoessig ablöschen und mit
2,5 l Gemüsesuppe aufgießen, mit
Kümmel würzen und wenn dieser Ansatz kocht geben Sie das Fleisch wieder dazu und kochen es zugedeckt bis es weich ist (ca. 1 Stunde). Danach geben Sie
1/2 kg festkochende Kartoffeln geschält und 1 cm-gewürfelt dazu und ca. 10 min mitkochen. Auf Wunsch mit etwas
Chili schärfen!

Sutis Tipps: ... ich streue vor dem Servieren noch gerne frisch geschnittenen Lauchzwiebel (oder Schnittlauch) darüber.


Sutis Tipps: Auch die Gulaschsuppe lässt sich hervorragend einwecken! Einfach in saubere Gläser bis 1 cm unter den Rand füllen, mit sauberem Deckel gut verschliessen und bei 90 Grad für 70 min ins Backrohr stellen! An einem kühlen und dunklen Ort hält sie so mehrere Monate.