Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Kürbisstrudel » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Der Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (AKS) veranstaltet in Vorarlberg mit Gesundheits- und Ernährungswissenschafterin Angelika Stöckler und dem Internatsküchenleiter der Landesberufsschule Lochau Gerhard Kerber immer wieder Kurse für Köche in der Gemeinschaftsverpflegung (Schulen, Heime, Kantinen, ...). Kontakt: gesundheitsbildung@aks.at und dies ist ein Rezept aus einem solchen Kurs!
Zeitaufwand: 1,5 Stunden
10 Personen

Kürbisstrudel
5 g Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
250 g Zwiebel und 3 Knoblauchzehen fein hacken und darin andünsten.
500 g Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren und entkernen, in 1-cm große Stücke würfeln, zu den Zwiebeln geben und 5 min. dünsten lassen. Mit
Salz, Pfeffer, Curry und Muskat abschmecken und auskühlen lassen. In eine Schüssel geben und mit
1 gewürfelten Semmel vom Vortag und 100 g Sauerrahm vermengen.
500 g Blätterteig ausrollen und auf ein sauberes Geschirrtuch legen.
Die Kürbismasse auf das untere Drittel verteilen, das obere Drittel mit
1 verquirltem Ei bestreichen und zu einem Strudel einrollen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech leben, Löcher in den oberen Teil des Strudels stechen, mit
Sesam bestreuen und bei 220 Grad Heißluft ca. 15 bis 20 min anbacken und bei 180 Grad weitere 20 min fertig backen.