Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Kastenbrot » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Die Kastenform ist eine gute Möglichkeit, dass der feuchte Teig eine schöne Form bekommt und saftig bleibt! Das Rezept habe ich von Gerhard Kerber aus Hohenweiler, er ist Internatskoch an der Landesberufsschule Lochau!
Zeitaufwand: 8 Stunden (längere Ruhephase, weil wenig Hefe)

Dinkelbrot in Kastenform
100 g Sonnenblumenkerne und 25 g Hirse 2 Stunden in Wasser einweichen, danach absieben und mit
100 g gehackte Kürbiskerne, 50 g gemahlene Leinsamen, 500 g Dinkelmehl W700 gesiebt, 500 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Sesam und 60 g Roggenmehl W700 gesiebt in eine große Schüssel oder Kübel geben.
5 g Trockenhefe, 20 g Salz, 1 g Anis gemahlen, 1 g Koriandersamen gemahlen und 1 g Fenchelsamen gemahlen dazu geben und mit
800 g kaltem Wasser, 200 g Buttermilch, 20 g Honig und 15 g Apfelessig zu einem glatten Teig verarbeiten und 3 bis 4 Stunden ruhen lassen (sollte um mind. die Hälfte aufgehen).
Den Teig zusammenschlagen (kräftig durchrühren) und in die mit Öl bestrichenen und mit Vollkornmehl gestaubten Kastenformen geben. Mit
Wasser besprühen, mit
feinblättrigen Haferflocken bestreuen und nochmals 15 bis 20 min gehen lassen.
In der Zeit das Backrohr auf 230 Grad Heißluft oder 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und dann das Brot 50 bis 60 min backen.
Nun aus der Form stürzen und auf einem Gitter abkühlen lassen.