Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Frischer Käse selbstgemacht » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Auch ein tolles Geschenk! Das Rezept habe ich von Gerhard Kerber aus Hohenweiler, er ist Internatkoch an der Landesberufsschule Lochau und er macht soviel es geht selbst!
Zeitaufwand: 1 Tag

Käsle
Vorbereitung: Sie brauchen einen Thermometer, einen 10 Literkübel mit Deckel und Sie besorgen sich in der Apotheke eine Spritze für Insulin, denn hiermit können Sie sehr genau die kleine Menge Lab dosieren. Weiters brauchen Sie 2 Stk. 1-Literflaschen aus der Apotheke, die haben genau die richtige Form.
In die Flaschen bohren Sie zuerst mit der Bohrmaschine auf der ganzen Fläche (auch am Boden) 2 mm große Löcher im Abstand von ca. 2 cm. Anschließend schneiden Sie den oberen Teil inkl. Hals und Schräge gerade ab. So bekommen sie einen Zylinder der unten geschlossen und oben offen ist.
Jetzt kanns los gehen:
5 l frische Milch (kuhwarm vom Bauern oder Sutterlüty Heumilch - diese wurde "nur" auf 64 Grad erhitzt) schonend in einem Wasserbad auf 35 Grad erwärmen und in den Kübel geben (wichtig den Kübel zuerst mit kochendem Wasser desinfizieren).
10 ml (1 El) Naturjoghurt (oder Buttermilch, die am besten ca. 2 Wochen vor dem Ablaufdatum ist, denn dann hat sie am meisten gute Bakterien) mit dem Schneebesen einrühren, Deckel drauf und 50 min warten.
1,5 ml Lab (bekommen Sie im Reformhaus und die Labmengen bitte nach den Angaben auf der Verpackung nochmals ausrechnen - kann variieren) mit etwas kaltem Leitungswasser anrühren.
Nun die Milch umrühren, mit einem Teigschaber die Milch stoppen und in diesen Wirbel das Lab hinzu geben. Deckel drauf und weitere 50 min ruhen lassen.
Jetzt mit einem Messer oder einer Palette (der Profi nimmt die "Harfe") die gestockte Milch in 1 cm Würfel einschneiden und 15 min stehen lassen. Nun mit einem Suppenlöffel vorsichtig umrühren und wieder 50 min warten. Der "Bruch" sinkt nun ab und oben auf schwimmt die Molke, die Sie abschöpfen und z.B. für´s Brotbacken weiter verwenden können. Den Bruch füllen Sie in die Plastikzylinderformen und stellen Sie auf ein Blech. Auf die Zylinderform legen sie einen kleinen Teller. Alle 10 bis 20 min wenden sie die Form, sodass die restliche Molke aus dem Bruch gleichmässig abrinnen kann.
Am Ende des Tages schneiden Sie die Käsestangen in 3 bis 4 cm dicke Scheiben. Die Käsle jetzt auf ein Blech legen, leicht Salzen und ca. 1- 2 Tage ziehen lassen.
Mit frischen Kräutern oder Pesto servieren.

Sutis Tipps: Zur Milch können Sie auch getrocknete Kräuter, Pfeffer oder Chili geben (Hauptsache getrocknet)! Im Kühlschrank bis zu 3 Tage haltbar!