Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Kräuter- und Blütensalze » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Zuerst ernten Sie die Kräuter und später dann die Blüten, denn wenn Kräuter blühen ist die Kraft nicht mehr in den Blättern, sondern in den Blüten. Auch diese können Sie frisch gezupft über Salate geben oder zu Kräuterbutter beigeben oder sie als essbare Dekoration verwenden.
Zeitaufwand: 20 min

Blüten- und Kräutersalze
Kräuter und Blüten wie z.B.
Schnittlauch (siehe Bild), Rosmarin, Liebstöckel, Lavendel, Thymian, Basilikum, Oregano, Majoran, Rosen, Gänseblümchen (siehe Bild), Vergissmeinnicht, usw. mit einem scharfen Messer abschneiden und am Stiel 2 bis 5 Tage auf einem Geschirrtuch oder Backpapier trocknen (wenden Sie die Blüten und Kräuter auch immer wieder, so trocknen sie gleichmäßig).
Danach die Blätter und Blüten abrebeln (oder abschneiden), kurz in einem Mixer zerkleinern oder mörsern, in ein gut verschließbares Glas halbvoll einfüllen und mit der selben Menge Salz vermengen!