Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Scharfe Hühnchenkeule in Barbera » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
"Una sera piemontese - Männer kochen und genießen!" unter diesem Motto stand im März 2013 wieder ein Männerkochkurs von Albert Feldkircher bei Küchenchef Ralph im Freihof in Sulz.
Zeitaufwand: 1 Stunde
4 Personen

Pollo arrabiata al barbera
Salz und Pfeffer In einer Pfanne
in Olivenöl zuerst bei mittlerer Hitze
1 Petersilienstängel, 1 Thymianzweig, 1 Rosmarinzweig, 6 Salbeiblätter und 2 Knoblauchzehen kurz anbraten. Alles bis auf das Öl in einen Bräter geben. In diesem aromatisierten Öl nun
4 Hühnerkeulen (mit Salz und Pfeffer gewürzt) an allen Seiten scharf anbraten und auf das Kräuterbett in den Bräter legen.
1 Lorbeerblatt, 1/2 Flasche Barbera Rotwein und Chili je nach Schärfe und Geschmack bei 140 Grad ca. 45 min braten.
Zwischendurch 2 bis 3 mal wenden und mit eigenem Saft übergießen - oder noch besser:
Sie holen Ihren Römertopf aus dem Keller und schmoren zugedeckt das Huhn, so sparen Sie sich das übergießen!
Nun das Fleisch auf einer Platte anrichten und warm stellen, die Sauce durch ein Sieb gießen, aufkochen, mit
100 g Oliven (schwarz und grün/grob gehackt) vollenden und evtl. die Sauce nachwürzen.