Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Schwarzbrotknödel » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
DIE Alternative zum klassischen Semmelknödel oder Tirolerknödel. Allerdings hat diese Variante mehr Bumms, weil Sauerteigbrot mehr "Charakter" hat. Wenn fertig gekochte Schwarzbrotknödel übrig bleiben, probieren Sie doch am nächsten Tag einen "Schwarzbrotknödelsalat" (einfach unter "Suche" eingeben)!
Zeitaufwand: 45 min
ergibt ca. 15 bis 20 Stück

Schwarzbrotknödel
500 g Roggenbrot (Sauerteigbrot) 3 bis 4 Tage alt, in 1cm-Würfel schneiden und auf einem Blech trocknen lassen.
40 g Speck (Vegetarier lassen den Speck einfach weg) und
1/2 gehackte Zwiebel in Butter anschwitzen,
evtl. 1 Handvoll Walnüsse fein gehackt mit rösten,
Petersilie fein gehackt kurz mit anschwitzen und alles zu den Brotwürfeln dazu geben.
400 ml warme Milch darüber gießen und zusammen mit
4 verquirlten Eiern mit einem Kochlöffel vorsichtig vermengen. Mit
Salz, Pfeffer, Muskat würzen
und eine 3/4 Stunde quellen lassen. Anschließend Knödel ca. 8 bis 12 min (je nach Größe) in leicht wallendem Salzwasser kochen oder im Dampfgarer dämpfen!

Sutis Tipps: Probieren Sie einmal diese Schwarzbrotknödel mit einem Käsekern: Sie schneiden 150 g würzigen Käse in 8 Würfel, umhüllen diese mit der Knödelbrotmasse und formen schöne Knödel! Dazu passt z.B. sehr gut Kohlrahmgemüse (siehe unter Beilagen)! Noch ein allgemeiner Tipp: Knödel sollten immer eine glatte Oberfläche haben, damit beim Kochen kein Wasser in den Knödel eindringen und er zerfallen kann!