Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Mein Wurzelbaguette » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Falls Sie immer schon gerne selber Brot backen wollten, es Ihnen aber immer zu kompliziert war, ist das hier IHR Rezept. Auf der Suche nach einem einfachen Brotteig, habe ich verschiedene Rezepte auf den einfachsten und kleinsten Nenner gebracht. Heraus gekommen ist dieses fantastische und dafür sehr schnell zu zubereitende Brot. Bitte lesen Sie auch unbedingt die Tipps ganz unten.
Zeitaufwand: 1,5 Stunden (inkl. Backzeit)

Mein Wurzelbaguette
450 g Mehl nach Wahl (siehe unten Tipps 1) mit
50 g Roggenmehl und
10 g Salz in eine große Schüssel geben.
In einem Messbecher
320 ml handwarmes Wasser mit
1 Schuss Essig (und/oder auf Wunsch 1 EL Joghurt oder Topfen oder Sauerrahm) und
1/2 Würfel frischer Hefe gut verrühren und zum Mehl gießen.
Knethacken am Mixer anbringen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun
2 EL Öl auf die Handfläche geben und damit den Teig rundherum einstreichen.
Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Nun das Backrohr (oder den Grill mit Deckel und Pizzastein) auf ca. 280 Grad erhitzen, den Teig noch einmal zusammen schlagen, zu einer Rolle formen, die jeweiligen Enden in gegengesetzer Richtung drehen und 10 min backen. Nun auf ca. 220 Grad zurück schalten und weitere ca. 17 min fertig backen. Danach unbedingt auf einem Gitter abkühlen lassen, sonst "schwitzt" das Brot und wird auf der Unterseite ganz nass.

Sutis Tipps: Timing: wenn ich mehrere Stunden aus dem Haus muss, setze ich vorher schnell den Teig mit KALTEM Wasser an, dann arbeitet die Hefe langsamer. Ich verwende auch immer das Mehl, das ich gerade zu Hause habe. Das sind z.B. normales universales Weizenmehl, Dinkelmehl, Kuchenmehl, Zopfmehl oder Pizzamehl. So schmeckt es jedes mal anders obwohl das Rezept immer das gleiche ist. Auch Leinsamen oder Sesam oder Mohn oder Weizenkleie können Sie in den und auf den Teig geben (diese Zutaten nicht zum Gewicht des Mehls rechnen sondern einfach eine Handvoll dazu geben).


Sutis Tipps: Auch die Form des Brotes können Sie selber wählen. Wenn z.B. der Teig einmal zu dünn geworden ist für einen Laib, dann in einer geölten und bemehlten Kastenform backen.