Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Käseknödel mit warmen Krautsalat » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Dieses Rezept habe ich von Tibor Danka. Er ist Chefkoch im "Mohren" in Rankweil und hat dieses einfache und leckere Gericht samt vieler Tipps mit auf die Herbstmesse 2012 in Dornbirn gebracht.
Zeitaufwand: 2,5 Stunden (inkl. Vorbereitung vom Krautsalat)
4 Personen

Käseknödel
300 g Knödelbrot mit
1/4 l kalter Milch anschütten.
1 Zwiebel fein hacken und in
4 EL Butter anschwitzen und zum Knödelbrot geben. Mit
Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
1 Handvoll gehackte Petersilie und 4 Eier dazu und vorsichtig vermischen. Nun
400 g geriebenen Käse nach Wahl (z.B. 6 Monate gereifter Bergkäse) dazu und nochmals gut vermengen.
Jetzt kleine Knödeln formen, ein Blech mit Backpapier auslegen, die Knödel darauf legen und bei 180 Heißluft ca. 10 min backen. Dazu passt auch hervorragend ein Dipp aus
4 bis 6 EL Sauerrahm etwas mit Wasser verdünnen (2 EL) und würzen mit
Salz und Pfeffer.


Warmer Krautsalat
1/2 mittelgroßen Weißkrautkopf vom Strunk befreien und in Streifen schneiden. In
3 EL Butter kurz anschwitzen, würzen mit
Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel, dann mit
ca. 100 ml Apfelessig ablöschen, beiseite stellen und ca. 2 Stunden ziehen lassen.
Auf Wunsch vor dem Servieren noch einmal kurz anwärmen.