Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Vanilleschoten haltbar gemacht » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Vanilleschoten sind auf den ersten Blick teuer, aber auf den zweiten ein unersetzbares Gewürz. Hier einige Tipps, wie Sie über lange Zeit etwas davon haben. Am besten Sie nehmen ein scharfes Messer und schneiden die Vanilleschoten der Länge nach auf, nun kratzen Sie das Mark mit dem Messer heraus und geben es in ein, mit FeinKristallZucker gefülltes, Marmeladeglas – Deckel drauf und gut durchrühren/schütteln - fertig ist 1a Vanillezucker! Die ausgekratzten Schoten in ein großes verschließbares Glas geben, mit Zucker anfüllen, gut durchschütteln, verschließen – fertig – auch hier haben Sie nach 2 Tagen 1a Vanillezucker. Tipp: sobald wieder etwas Platz in dem Zuckerglas ist, füllen Sie mit neuem Zucker wieder auf – so haben Sie über die nächsten 2 Jahre immer echten Vanillezucker zu Hause.
Zeitaufwand:


Sutis Tipps: Die Gläser beider Vanillezuckervarianten besonders in den ersten Tagen immer wieder gut durchschütteln und das Glas zwischendurch öffnen, dass die Feuchtigkeit raus kann! Wenn die Schoten SEHR frisch sind, haben sie eine hohe Grundfeuchtigkeit, dann empfehle ich das Vanillezuckergemisch und Vanilleschotenzuckergemisch in einem flachen Gefäß ca. 24 h offen stehen zu lassen, hin und wieder durchmischen und dann erst in die Gläser füllen.


Sutis Tipps: Die ausgekratzten Vanilleschoten werden im Zucker nach ein paar Wochen richtig hart. Sie können sie dann jederzeit (auch erst nach 2 Jahren) mit Zucker in einen Zerkleinerer geben, mahlen, sieben (um die groben Stücke heraus zu bekommen) und dann haben Sie nochmals einen Vanillezucker.