Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Salzburger Nockerl » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Dieses klassische Rezept habe ich mit Rita Hämmerle aus Lustenau zubereitet, sie ist eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen in Vorarlberg (www.grossmutterskueche.at). Diese Süßspeise können Sie auch sehr gut auf einem Grill mit Deckel zubereiten!
Zeitaufwand: 45 min.
4 Personen als Hauptspeise/8 Personen als Dessert

Salzburger Nockerl
Zuerst heizen wir das Backrohr auf 220 Grad auf und stellen inzwischen eine Karamellmilch her. Dazu
1 TL Butter bei mittlerer Hitze in einen Topf geben und
2 TL Zucker dazu. Nur durch schwenken (ohne Kochlöffel) karamelisieren und mit
50 ml Milch aufgießen, kochen lassen bis der Zucker sich aufgelöst hat und beiseite stellen.
Für die Nockerl in einer großen Schüssel
5 Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen,
2 EL Zucker und 1-2 TL Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen und kräftig weiterschlagen. Nun
3 Dotter und 1 EL Maizena sowie Zitronenzesten einer halben Zitrone vorsichtig unterheben
("unterheben" bedeuted: beide Massen zusammen mit einem großen Schneebesen nur einmal umrühren und am Schüsselrand abschlagen - diesen Vorgang so oft wie nötig und so wenig oft wie möglich wiederholen - bis eine glatte, luftige Masse entsteht). Nun eine Auflaufform mit
Butter ausstreichen, die Karamellmilch hinein gießen, mit 2 großen Teigkarten die Nockerlmasse in Form von 3 großen Nockerln in die Form setzen und im Backrohr ca. 8 min backen.

Sutis Tipps: Die Spitzen der Salzburger Nockerl sollten leicht Farbe annehmen und innen noch cremig sein!