Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Kärntner Ritschert (Eintopf) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Der Kärntner Ritschert ist ein typisches Eintopfgericht, das nicht suppig sein darf, sondern eine dicklichere Beschaffenheit haben sollte. Liebstöckl und Salbei müssen ein wenig vorschmecken.
Zeitaufwand: 2,5 Stunden
4 Personen

Kärntner Ritschert
200 g Rollgerste und 150 g Bohnen über Nacht einweichen.
1 große Zwiebel und 1-2 Knoblauchzehen schälen, fein hacken und in einem großen Topf in
2 EL Butterschmalz andünsten.
Ca. 600 g Geselchtes (Haxe, Ripperl oder Bauchfleisch) und
1 kleine Stange Lauch, 2 Karotten, 1/4 Sellerie und 1 kl. Petersilienwurzel gewaschen, geschält und würfelig geschnitten dazugeben und kurz andünsten. Mit
1,5 l Wasser oder Suppe aufgießen, die Rollgerste und die Bohnen dazugeben und ca. 1,5 bis 2 Stunden langsam weichkochen (zwischendurch umrühren).
Das Fleisch nun herausnehmen und in Würfel schneiden und wieder beifügen.
3 Blätter Liebstöckl (Lustock) und 1 Salbeiblatt dazu und ca. 15 bis 20 min durchziehen lassen. Mit gehackter
Petersilie bestreuen und mit
frischem Brot servieren.

Sutis Tipps: Ich gebe das Wurzelwerk gemeinsam mit den frischen Kräutern ca. 20 min vor dem Servieren in den Eintopf, so bleibt es bissfest.