Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Tipps rund um die Eisenpfanne » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Die gute alte Eisenpfanne ist kratzfest und ideal für die Zubereitung von allen Speisen die mit Fett zubereitet werden wie Riebel (Riebl), Kaiserschmarren, Palatschinken, Röstkartoffeln, Rösti, Bratkartoffeln oder das Braten von Fleisch oder Würste. Achten Sie darauf, dass eine Eisenpfanne ein sehr guter Wärmeleiter ist und darum sollten Sie den Herd immer nur auf mittlere Stufe stellen.
Zeitaufwand:


Sutis Tipps: Vor dem ersten Gebrauch muss die eine Eisenpfanne ausgebrannt werden: den Boden mit Öl bedecken und auf den Herd stellen, 2 EL Salz und eine rohe, geraspelte Kartoffel ca. 15 min unter ständigem Rühren anbraten. Das Gargut wegschmeissen und die Pfanne mit Küchenpapier auswischen. Nie in den Geschirrspüler geben und wenn sich doch einmal Speisereste stärker eingebrannt haben, dann füllen Sie die Pfanne mit Wasser und kochen es auf, nun Wasser wegschütten und Pfanne erneut auswischen, die Pfanne wieder auf den Herd stellen und kurz erhitzen, damit sie trocket und nun mit einem Tropfen Öl ausreiben. www.helmensdorfer-pfannen.de sind in Vorarlberg erhältlich bei www.dietrich-kostbarkeiten.at oder www.tschofen.com/