Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Mailänder Schnitzel mit Tomatennudeln und frischen Erbsen » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Hin und wieder einen Kochkurs zu besuchen ist ein riesen Spaß, so wie dieser bei Karin Kaufmann in Egg (www.fraukaufmann.at)!
Zeitaufwand: 1,5 Stunden
4 bis 6 Personen

Tomatennudeln
Für die Tomatensauce
3 EL Butter in einem Topf erhitzen,
1 Zwiebel fein gehackt hinzu geben,
1 kg reife Tomaten grob würfeln und beigeben,
1 Lorbeerblatt dazu und mit
Salz, Pfeffer, Chili und Zucker ca. 30 bis 50 min köcheln lassen.
Mit dem Pürierstab mixen und auf Wunsch durch ein Sieb passieren.
Für die Nudeln
4 Eigelb, 1 Ei, 250 g griffiges Mehl, 2 EL gutes Olivenöl oder Wasser in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten, in eine Klarsichtfolie einwickeln und min 30 min im Kühlschrank rasten lassen.
Nun den Teig in der Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz hauchdünn ausrollen und ca. 1 min in reichlich Salzwasser kochen.


Mailänder Schnitzel mit frischen Erbsen
4 große oder 8 kleine Schnitzel vom Schweinekarree (oder Schale oder Nuss) klopfen, würzen mit
Salz und Pfeffer, in
Mehl wenden, durch
2 Eier mit 1 EL Rahm verquirlt ziehen und sofort in heißem
Butterschmalz goldgelb herausbacken.
500 g frische, ausgelöste Erbsen kurz in Salzwasser überkochen.
3 EL Butter erhitzen,
1/2 Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten dazugeben und farblos anschwitzen.
5 EL gehackte Petersilie und die Erbsen beigeben und mit
Salz und Pfeffer abschmecken.

Sutis Tipps: Auch feines Kalbsfleisch eignet sich hier hervorragend!