Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Kärnter Kasnudeln » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Irmgard Müller kocht in der kleinen Kantine der Firma VitaJuwel.com in Langen bei Bregenz für 14 Mitarbeiter. Sie war längere Zeit in Kärnten und hat dieses Rezept für Teigtaschen mit nach Vorarlberg gebracht.
Zeitaufwand: 1 Stunde 30 min
4 Personen

Kärnter Kasnudeln
200 g Vorarlberger Nudelmehl mit
1 Ei, 3 EL Weißwein, Salz und 1 TL Öl zu einem festen Teig kneten, in eine Klarsichtfolie wickeln und eine halbe Stunde ruhen lassen.
Nun von Hand noch einmal gut durchkneten und mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz in dünne ca. 8 cm breite Teigbahnen ausrollen.
Für die Fülle
200 g Topfen, Salz, Pfeffer, 1 Handvoll Knödelbrot und Wahlweise
1 EL geriebenen Kren oder Kräuter nach Wahl zu einer glatten Masse verrühren.
Nun Fingernagelgroße Kügelchen dieser Fülle im Abstand von ca. 8 cm auf den Nudelteig legen. Mit einem Pinsel den Teig mit Wasser rund um die Fülle bestreichen.
Nun der Länge nach den Teig erst auf der einen Seite über die Fülle schlagen, dann auf der anderen Seite und den Teig zwischen der Fülle mit den Finger andrücken, dann mit einem Messer durchschneiden.
Jetzt mit einer Speisegabel die Enden des Teiges noch einmal andrücken. In reichlich Salzwasser ca. 10 bis 12 min ziehen lassen und vor dem Servieren in einer heißen Pfanne in
Butter schwenken.