Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Schnelle Pizzabrötle » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Da braucht es keine Tiefkühlpizza mehr! Hierfür eignet sich fast jedes Brot oder Brötchen (am besten 2 oder 3 Tage alt). Ich durfte bei dem Workshop "Mittagsverpflegung kreativ und schmackhaft" teilnehmen. In der Landesberufsschule Lochau ging es Gerhard Kerber und Angelika Stöckler um gesundes Essen, denn vollwertige Ernährung bildet eine wichtige Grundlage für das Wohlbefinden des Einzelnen!
Zeitaufwand: 30 min

Schnelle Pizzabrötchen
Brötchen aufschneiden oder vom Brotlaib Scheiben abschneiden. Die Brothälften oder die Brotscheiben mit einer kaltgerührten Tomatensauce bestreichen. Nun mit
geriebenem Käse nach Wahl (z.B. Mozzarella, Gouda, ...) bestreuen und nach belieben belegen mit
z.B. Schinkenwürfel, Zucchinischeiben, Tomatenscheiben, Mais, Zwiebelringe, Frühlingszwiebel, Paprikastreifen, Thunfisch, Sardellen, Oliven, ... und für ca. 8 bis 10 min bei 200 Grad überbacken. Auf einem Teller anrichten, mit
ein paar Tropfen Olivenöl und Pesto beträufeln und servieren.


Kaltgerührte Tomatensauce für Pizza (für ca. 5 Portionen)
850 g Schältomaten aus der Dose oder Tetrapack sowie
60 g Tomatenmark,
20 g Maisstärke,
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Rosmarin, Chili, Thymian, Majoran, Oregano und Basilikum in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer vermixen. Auf dem Pizzaboden streichen und nach Belieben belegen.