Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Basilikumknödelchen » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Das Rezept habe ich von Monika und Otto Alge aus Lustenau. Sie sind die größten Bio-Basilikumproduzenten in Vorarlberg.
Zeitaufwand: 90 min
4 Personen (als Vorspeise für 8 Personen)

Basilikumknödelchen
1 Bund Basilikum waschen, grob hacken und mit
100 ml Milch pürieren (Mixstab oder Mixglas)
8 Scheiben Toastbrot entrinden und in Würfel schneiden. Mit
100 g Grieß, 100 g geriebenem Parmesan, 1 Ei, 2 Eigelb sowie der Basilikummilch vermengen, abschmecken mit
Salz und Pfeffer und ca. 30 min quellen lassen.
Einen großen Topf mit Salzwasser aufstellen. Aus dem Teig mit den Händen kleine Knödelchen formen und in dem leicht kochenden Salzwasser ca. 5 Min. ziehen lassen. Vorsichtig abschöpfen, abtropfen und etwas ausdämpfen lassen. In einer kleinen Pfanne
3 EL Butter erhitzen und
3 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten darin andünsten (ich habe sie knusprig goldbraun gebacken) und damit die Basilikumknödelchen napieren.

Sutis Tipps: Die Familie Alge mag es noch etwas deftiger: den Backofen auf 225 Grad vorheizen und die Knödelchen dicht in eine leicht gefettete Auflaufform geben. Mit der Knoblauchbutter beträufeln und 250 g Mozzarellascheiben und 8 Scheiben Frühstückspeck darüber legen, ca. 15 min überbacken und mit Tomatensauce und Salat servieren.