Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Spinatcrêpes mit Tomaten- und Bergkäsesauce » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Meine Herren, wenn Sie das Ihrer Liebsten zubereiten ist Ihnen ein romantischer Abend sicher! Besonders im Sommer ein tolles Gericht, schmeckt sensationell und ist ein leichtes Essen. Crêpes (Einzahl: Crêpe) oder Palatschinken sind hauchdünne Pfannkuchen - nicht zu verwechseln mit Omlette (= verquirlte Eier die zigarrenförmig blass gebraten werden)!
Zeitaufwand: 1 Stunde
4 Personen

Spinatcrêpe
ca. 400 g frischen Blattspinat von den groben Stielen befreien und tropfnass in eine heiße Pfanne mit
Olivenöl geben, würzen mit
Salz, Pfeffer, Muskat, 2 gehackte Knoblauchzehen und beiseite stellen.
Ca. 3/4 l kalte Milch mit
4 Eier, 1 Prise Salz und
ca. 400 g Mehl mit einem Schneebesen glatt rühren. Falls sich Klumpen bilden, streichen Sie den Teig durch ein Sieb. Nun geben Sie
1 kräftigen Schuss Öl bei (so brauchen Sie insges. viel weniger Fett). Vor der ersten Crêpe fetten Sie die Pfanne ein wenig ein, danach brauchen Sie kein Öl mehr und braten dünne Palatschinken heraus.
Nun füllen Sie die Pfannkuchen mit je 2 EL Spinat und rollen sie ein.
Käsesauce (finden Sie unter "Kürbisspätzle mit Bergkäsesauce") und Tomatensauce darüber und mit
fein geschnittenen Lauchzwiebel oder Schnittlauch servieren.

Sutis Tipps: Die richtige Konsistenz des Crêpeteiges ist eine kleine Kunst, die Sie mit ein wenig Übung schnell beherrschen! Statt Spinat können Sie auch Mangold verwenden (wird genau gleich zubereitet) und statt Bergkäse passt auch sehr gut Edelschimmelkäse.

Tomatensauce
1 Schuss Olivenöl in einen heißen Topf geben und
1 TL Zucker, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt anschwitzen. Mit
2 Dosen geschälte Tomaten (je 350 bis 400 g) in feine würfel geschnitten samt Tomatensaft dazu geben und würzen mit
Salz, Pfeffer, Oregano, Chili, 1 EL Balsamicoessig sowie auf Wunsch
10 gehackte Oliven, 5 bis 10 kleine gehackte Karpern. Alles auf kleiner Flamme ca. 15 min kochen lassen.